ERWACHSENE

Das Fotomuseum Winterthur und die Fotostiftung Schweiz haben verschiedene Angebote für Erwachsene, in welchen unter anderem die aktuellen Ausstellungen, das Fotolabor und fotografische Techniken entdeckt werden können. Jeden Mittwoch und Sonntag bieten wir – abwechselnd mit der Fotostiftung Schweiz – Führungen mit vielen Hintergrundinformationen zu den laufenden Ausstellungen an. Spezialführungen, in denen Gäste wie Kunstschaffende, Kurator_innen oder andere Expert_innen einen ganz besonderen Einblick in die Ausstellungen geben, ergänzen dieses Angebot. Wollen Sie lieber selbst gestalterisch aktiv werden, empfehlen wir unsere Workshops. Tauchen Sie ein in unser Vermittlungsangebot, entdecken und diskutieren Sie das Fotografische mit uns. Eine Übersicht der Angebote finden Sie in unserem Kalender. Um sicher zu gehen, dass Sie keinen Termin verpassen, abonnieren Sie unseren Newsletter. Die meisten der Führungen und Workshops können Sie auch für eine private Gruppe buchen.

Hinweis zur aktuellen Situation: Ab sofort werden wieder Führungen und Veranstaltungen durchgeführt. Informationen zu den Schutz- und Sicherheitsmassnahmen finden Sie im jeweiligen Veranstaltungseintrag. Informationen zur Wiederaufnahme von Workshops folgen in den nächsten Wochen.

Workshops

Workshop: Cyanotypie – Das edle Blaudruckverfahren

Tauchen Sie ein in dieses alte, aber noch immer wunderbare Edeldruckverfahren. Auf der Suche nach einer Methode, haltbare fotografische Bilder herzustellen, entwickelte John Herschel im Jahr 1842 diese einzigartige Technik. Nach der Einführung bereiten wir gemeinsam die chemische Lösung für die Beschichtung vor. Sobald das Papier bereit ist, bedecken Sie dieses mit Ihrem Motiv. Anschliessend belichten und entwickeln wir es. Einige zusätzliche Tipps und Tricks vom Profi ermöglichen es Ihnen, Ihre Bilder zu verfremden oder einzufärben. Dieser Workshop findet ab 5 Anmeldungen statt. Aufgrund der Raumverhältnisse im Fotolabor können maximal 12 Personen teilnehmen. Um die Bilder anfertigen zu können, benötigen Sie ein digitales Negativ. Weitere Informationen erhalten Sie nach der Anmeldung.

Nächste Termine:

Workshop: Fotografien auf Stoff

Als Träger der Fotografie kennt man klassischerweise das Fotopapier, handlich und überschaubar. Aber Fotografie kann noch viel mehr! In diesem Workshop lernen Sie das experimentelle Verfahren von Fotografie auf Stoff kennen. In der theoretischen Einführung werden Ihnen die Materialien und die Vorbereitung vorgestellt und Sie erhalten eine kurze Einführung in die Schwarzweisstechnik in unserem Fotolabor. Anschliessend können Sie sich selbst darin versuchen und eine eigene Fotografie auf Stoff abziehen. Dieser Workshop findet ab 5 Anmeldungen statt. Aufgrund der Raumverhältnisse im Fotolabor können maximal 12 Personen teilnehmen. Um die Bilder anfertigen zu können, benötigen Sie ein Negativ, weitere Informationen erhalten Sie nach der Anmeldung. Vorbereitete Stoffstücke stellen wir zu Verfügung.

Nächster Termin:

Workshop: Camera obscura – Zurück zu den Ursprüngen der Fotografie

In diesem Workshop widmen wir uns dem Phänomen der Camera obscura. Nach dem Betreten der hauseigenen «dunklen Kammer» experimentieren Sie mit Lochkameras und belichten draussen Ihre eigenen Motive, welche wir gemeinsam im Schwarzweiss-Labor entwickeln. Die entstandenen Negative und Positive können Sie im Anschluss mit nach Hause nehmen. Dieser Workshop findet ab 5 Anmeldungen statt. Aufgrund der Raumverhältnisse im Fotolabor können maximal 12 Personen teilnehmen.

Nächster Termin:

Workshop: Fotogramm – Gestalten mit Licht

Fotogramme sind Bilder, welche ganz ohne Kamera in der Dunkelkammer entstehen. Während Sie mit verschiedenen Materialien und kreativen Ideen experimentieren, kreieren Sie vielfältige und interessante Bildkompositionen. Lichtreflexe, Schattenspiele, gestochen scharfe Silhouetten und Überlagerungen – mehr als Licht, Fotopapier und die Flüssigkeiten zum Entwickeln braucht es dafür nicht. Dieser Workshop findet ab 5 Anmeldungen statt. Aufgrund der Raumverhältnisse im Fotolabor können maximal 12 Personen teilnehmen.

Nächster Termin:

Führungen

Führung: Evelyn Hofer – Begegnungen

Öffentliche Führung durch die Ausstellung Evelyn Hofer – Begegnungen in der Fotostiftung Schweiz.

Im Rahmen des geltenden Schutzkonzepts ist die zugelassene Anzahl Teilnehmer_innen bei öffentlichen Führungen aktuell begrenzt auf 20 Personen (bei SITUATIONS: 10 Personen). Teilnehmer_innen werden gebeten, sich auf einer first come, first serve-Basis beim Empfang zu registrieren.

Während der Führung kann der Abstand von zwei Metern zwischen den Teilnehmer_innen nicht garantiert werden, daher sind wir verpflichtet, die Kontaktdaten (Name und Telefonnummer) aller Teilnehmer_innen aufzunehmen. Wir möchten darauf hinweisen, dass Sie allenfalls vom kantonsärztlichen Dienst gebeten werden, sich in Quarantäne zu begeben, sollte es während der Führung zu einem engen Kontakte mit COVID-19-Erkrankten kommen.
Das Tragen einer Maske wird nicht vorgeschrieben, Masken sind jedoch beim Empfang erhältlich.

mit Astrid Näff
Diese Führung ist kostenlos, inklusive freier Eintritt in alle Ausstellungen.

Nächste Termine:

Führung: SITUATIONS/The Right to Look

Öffentliche Führung durch die Ausstellung SITUATIONS/The Right to Look im Fotomuseum Winterthur.

Nächste Termine:

Mitgliederführung: Street. Life. Photography – Street Photography aus sieben Jahrzehnten

Exklusive Führung für Mitglieder des Verein Fotomuseum Winterthur durch die Ausstellung Street. Life. Photography. Im Anschluss an den Rundgang wird im Foyer ein Apéro serviert, bei dem Fragen zur Ausstellung gemeinsam weiter vertieft werden können.

Dieser Anlass ist kostenlos und exklusiv für die Mitglieder des Verein Fotomuseum Winterthur. Mitgliedschaften können vor Ort gelöst werden.

Die Ausstellung Street. Life. Photography präsentiert eines der spannungsvollsten Themen der Fotografie des 20. und 21. Jahrhunderts: die Street Photography. Dabei werden zeitgenössische Arbeiten wie auch Klassiker der Street Photography von Fotograf_innen wie Diane Arbus, Robert Frank oder Joel Meyerowitz der letzten sieben Jahrzehnte gezeigt.

Im Rahmen des geltenden Schutzkonzepts ist die zugelassene Anzahl Teilnehmer_innen bei öffentlichen Führungen aktuell begrenzt auf 20 Personen (bei SITUATIONS: 10 Personen). Teilnehmer_innen werden gebeten, sich auf einer first come, first serve-Basis beim Empfang zu registrieren.

Während der Führung kann der Abstand von zwei Metern zwischen den Teilnehmer_innen nicht garantiert werden, daher sind wir verpflichtet, die Kontaktdaten (Name und Telefonnummer) aller Teilnehmer_innen aufzunehmen. Wir möchten darauf hinweisen, dass Sie allenfalls vom kantonsärztlichen Dienst gebeten werden, sich in Quarantäne zu begeben, sollte es während der Führung zu einem engen Kontakte mit COVID-19-Erkrankten kommen.

Das Tragen einer Maske wird nicht vorgeschrieben, Masken sind jedoch beim Empfang erhältlich.

Bild: Stephen Shore, Beverly Boulevard and La Brea Avenue, Los Angeles, California, June 21, 1975 © Stephen Shore, mit freundlicher Genehmigung von 303 Gallery New York

Nächster Termin: