SCHULEN

Das Fotomuseum Winterthur bietet zusammen mit der Fotostiftung Schweiz ein vielseitiges und abwechslungsreiches Vermittlungsprogramm für Schulklassen aller Stufen an. Wir laden die Kinder und Jugendlichen zur fotografischen Entdeckungstour in die Welt der Bilder ein, die von praktischen Erfahrungen mit dem Medium Fotografie über Diskussionen zum Fotografischen bis zu ausstellungsspezifischen Vertiefungen reichen. Das Programm umfasst dabei Workshops im Fotolabor oder zu ausstellungsspezifischen Themen und zur Fotogeschichte sowie dialogische Führungen in den aktuellen Ausstellungen. Auf Anfrage führen wir auch gerne Projektwochen zu fotografischen Themen durch.

Neben diesen Angeboten baut das Fotomuseum Winterthur die Vermittlung laufend aus und bietet nun auch Workshops und dialogische Führungen zu dem fortlaufenden Ausstellungsformat SITUATIONS an, das sich den aktuellen Entwicklungen des Fotografischen widmet. Bei diesen Vermittlungsangeboten stehen Bild- und Medienkompetenz im Fokus.

Aktuelle Ausstellung

Dialogische Führungen für Schulklassen

Dialogische Führungen für Schulklassen vermitteln die aktuelle Ausstellung im Fotomuseum Winterthur oder in der Fotostiftung Schweiz stufengerecht und interaktiv. Im lockeren Austausch betrachten wir gemeinsam fotografische Werke, stellen Fragen und diskutieren verschiedene Meinungen. Dialogische Führungen werden – auf Nachfrage – zu allen Ausstellungen im Fotozentrum angeboten.

Stufen: empfohlen ab Oberstufe
Dauer: 60–90 Min Leitung: Christina Müller oder Carol Baumgartner, Kunstvermittlerinnen Fotozentrum
Kosten: CHF 160*
Anmeldung: vermittlung@fotozentrum.ch

*Vergünstigungen
Preise inklusive Eintritt und Material. Folgende Vergünstigungen können Sie geltend machen:

Stadt Winterthur: Die Kosten für die städtischen Kindergärten und Volksschulklassen übernimmt die Stadt Winterthur.
Anmeldung: stadt.winterthur.ch/museumspaedagogik

Kanton Aargau: Aargauer Schulklassen erhalten dank Kultur macht Schule des Kantons Aargau beim Besuch unserer Vermittlungsangebote einen Rabatt von 50% auf die Pauschalkosten.
Anmeldung: vermittlung@fotozentrum.ch

Workshop: «Anne Collier – Bildausschnitte ganz gross»

Primarschule

Was passiert, wenn wir unsere Lieblingscomics nach lachenden Mündern oder weinenden Augen absuchen? Und dann diese Motive abfotografieren und vergrössern? Die New Yorker Künstlerin Anne Collier (*1970) sammelt ausgewählte Motive wie Selbstporträts oder weinende Frauen unter anderem aus alten Comic-Heften, Plattencovern und Postern. Die abfotografierten Bilder und Ausschnitte erzählen eine neue Geschichte oder betonen, was im ursprünglichen Bild verborgen war. Auf der gemeinsamen Besichtigung der Ausstellung «Anne Collier – Photographic» üben sich die Schüler_innen in der Bildbetrachtung und Bildanalyse und erfahren durch Anne Colliers Arbeit einen anderen, künstlerisch-kreativen Blick auf die Welt und die Bilder, die sie umgeben. Im praktischen Teil erproben die Schüler_innen die Verfremdung von Bildern mittels Bildausschnitten, befassen sich mit den grossen Emotionen und ihrer Darstellung in Fotografie und Comic und experimentieren mit Makro-Aufnahmen ihrer Lieblings-Comicfiguren.

Sek I und II

Wir sind von Bildern, die Menschen darstellen, umgeben: Im Newsfeed der sozialen Medien, beim Musik hören über Band- und Album-Bilder oder beim Betrachten von Kinoplakaten – täglich konsumieren die Schüler_innen Selbst- und Fremdinszenierungen von berühmten Personen. Die New Yorker Künstlerin Anne Collier (*1970) interessiert sich für diese kursierenden kommerziellen Bilder und ihre unterschwelligen Bildaussagen. Dazu sammelt sie alte Plattencover, Buchumschläge und Comichefte und kategorisiert sie nach Motiven wie Selbstporträts oder weinende Frauen. Durch das Freistellen und Vergrössern entsprechender Bildausschnitte legt die Künstlerin Geschlechterklischees und Darstellungsnormen für eine kritische Betrachtung offen. Auf der gemeinsamen Besichtigung der Ausstellung «Anne Collier – Photographic» üben sich die Schüler_innen in der reflektierten Bildanalyse und erfahren durch Anne Colliers Arbeit einen anderen, künstlerischen Blick auf die Welt und die Bilder, die uns umgeben. Im praktischen Teil erproben die Schüler_innen die Veränderung von Bildaussagen mittels Bildausschnitten, setzen sich mit der fotografischen Selbstinszenierung in der analogen und digitalen Welt auseinander und experimentieren mit Makro-Aufnahmen von kommerziellen Bildern, um tiefer liegenden Bildcodes auf die Spur zu kommen.

Stufen: für alle Stufen geeignet

Dauer: 2–2.5 Stunden

Leitung: Christina Müller oder Carol Baumgartner, Kunstvermittlerinnen Fotozentrum

Kosten: CHF 230*

Anmeldung: vermittlung@fotozentrum.ch

*Vergünstigungen
Preise inklusive Eintritt und Material. Folgende Vergünstigungen können Sie geltend machen:


Stadt Winterthur: Die Kosten für die städtischen Kindergärten und Volksschulklassen übernimmt die Stadt Winterthur.
Anmeldung: https://stadt.winterthur.ch/museumspaedagogik

Kanton Zürich: Dieses Angebot ist für Mittel- und Berufsfachschulen des Kantons Zürich im Rahmen des Pilotprojektes «Sek II – Willkommen im Museum» (2018-2021) in Zusammenarbeit mit der Bildungsdirektion Kanton Zürich kostenlos. 

Anmeldung: vermittlung@fotozentrum.ch


Kanton Aargau: Aargauer Schulklassen erhalten dank Kultur macht Schule des Kantons Aargau beim Besuch unserer Vermittlungsangebote einen Rabatt von 50% auf die Pauschalkosten. 

Anmeldung: vermittlung@fotozentrum.ch

Workshop: «Colour Mania – Materialität Farbe in Fotografie und Film»

Zur Ausstellung Colour Mania – Materialität Farbe in Fotografie und Film (07.09. – 24.11.2019) im Fotomuseum wird ein Ausstellungsworkshop für Schulklassen entwickelt. Weitere Informationen folgen im Sommer 2019.

Weitere Ausstellungsworkshops für Schulen zu Ausstellungen in der Fotostiftung Schweiz finden Sie hier.

SCHULE IM MUSEUM – ANREGUNGEN UND INFORMATIONEN FÜR DEN MUSEUMSBESUCH

«Schule im Museum» sind didaktische Materialien zu ausgewählten Ausstellungen im Fotomuseum Winterthur und in der Fotostiftung Schweiz. Das Dokument beinhaltet Informationen und Anregungen für den selbstständigen Museumsbesuch mit einer Schulklasse. Es bietet einen kurzweiligen Einstieg in die Ausstellung, gibt Anregungen für die Vermittlung, stellt jedoch keinen Ersatz für einen Workshop dar. Das Angebot versteht sich als Ideengeber für einen interaktiven, spielerischen Museumsbesuch und kann beliebig erweitert werden. Der Lehrperson dient es vorgängig als Inspirationsquelle für die Vorbereitung und vor Ort können es die Schüler_innen auch eigenständig nutzen. Die Anregungen sind – mit einigen Anpassungen durch die Lehrperson – für alle Altersstufen geeignet.

Das nächste «Schule im Museum» des Fotomuseums erscheint zur Ausstellung «Anne Collier - Photographic» und ist demnächst hier als Download erhältlich.

Weitere «Schule im Museum»-Dokumente zu den Ausstellungen in der Fotostiftung Schweiz finden Sie hier.


EINFÜHRUNGEN FÜR LEHRPERSONEN

Christina Müller, Leiterin Kunstvermittlung, führt Sie durch ausgewählte Ausstellung im Fotomuseum Winterthur oder der Fotostiftung Schweiz und stellt das dazugehörige Vermittlungsangebot für Schulklassen vor. Neben Hintergrundinformationen zur Ausstellung, Wissenswertem zu Inhalten von Workshops und dialogischen Führungen stehen auch pädagogische Materialien zur Vor- und Nachbereitung oder für einen selbstständigen Besuch mit der Klasse zur Verfügung. Ebenso werden bei dieser Gelegenheit weitere Vermittlungsformate kurz präsentiert. Bei einem kleinen Apéro bleibt Zeit für Austausch und Fragen. Weitere Informationen unter den einzelnen Terminen. 

Einführung für Lehrpersonen

Christina Müller, Leiterin Kunstvermittlung, führt Lehrpersonen durch die aktuelle Ausstellung der Fotostiftung Schweiz «Mondsüchtig – Fotografische Erkundungen» (08.06. - 06.10.2019) und erklärt   das Vermittlungsangebot für Schulklassen. Neben Hintergrundinformationen zur Ausstellung, Wissenswertem zum Inhalt von Workshops und dialogischen Führungen gibt es auch pädagogische Materialien zur Vor- und Nachbereitung oder für einen selbständigen Besuch mit der Klasse. Bei einem kleinen Apéro bleibt Zeit für Austausch und Fragen. 

Nächste Termine:

SITUATIONS

Dialogische Führungen für Schulklassen

Neu bieten wir auch zu den SITUATIONS-Ausstellungen dialogische Führungen für Schulklassen an, die das jeweils aktuelle Cluster dieses innovativen Ausstellungsformats im Fotomuseum Winterthur vermitteln. Auf dem Rundgang erhalten wir einen Einblick in die neuesten Entwicklungen des Fotografischen und erfahren im lockeren Austausch Spannendes über die unterschiedlichen Werke der Ausstellung, welche die Zukunft des Fotografischen anschaulich zur Diskussion stellen.

Stufen: empfohlen ab Oberstufe
Dauer: 45–60 Min
Leitung: Carol Baumgartner, Kunstvermittlerin Fotomuseum
Kosten: CHF 160*
Anmeldung: vermittlung@fotozentrum.ch

*Vergünstigungen
Preise inklusive Eintritt und Material. Folgende Vergünstigungen können Sie geltend machen:

Stadt Winterthur: Die Kosten für die städtischen Kindergärten und Volksschulklassen übernimmt die Stadt Winterthur.
Anmeldung: stadt.winterthur.ch/museumspaedagogik

Kanton Aargau: Aargauer Schulklassen erhalten dank Kultur macht Schule des Kantons Aargau beim Besuch unserer Vermittlungsangebote einen Rabatt von 50% auf die Pauschalkosten.
Anmeldung: vermittlung@fotozentrum.ch

Permanentes Angebot

Workshop: «Fotografie heute – Vom Screenshot zur Virtual Reality»

Fotografie kann heute Vieles sein: ein Profilbild im Internet, eine Virtual Reality-Welt, ein YouTube-Video, ein LED-Werbebanner – die Möglichkeiten des Fotografischen sind schier unbegrenzt. Im Workshop verfolgen die Schüler_innen die Geschichte der Fotografie weiter ins digitale Zeitalter, lernen verschiedene Formen der heutigen Fotografie kennen und erproben im praktischen Teil eigenhändig die kreativen Möglichkeiten des Fotografischen.

Stufen: empfohlen ab Mittelstufe
Dauer: 2–2.5 Stunden
Leitung: Christina Müller oder Carol Baumgartner, Kunstvermittlerinnen Fotozentrum
Kosten: CHF 250* 
Anmeldung: stadt.winterthur.ch/museumspaedagogik

*Vergünstigungen
Preise inklusive Eintritt und Material. Folgende Vergünstigungen können Sie geltend machen:

Stadt Winterthur: Die Kosten für die städtischen Kindergärten und Volksschulklassen übernimmt die Stadt Winterthur. Anmeldung:www.museumspaedagogik.winterthur.ch

Kanton Zürich Sek II: Dieses Angebot ist für Mittel- und Berufsfachschulen des Kantons Zürich im Rahmen des Pilotprojektes «Sek II – Willkommen im Museum» (2018-2021) in Zusammenarbeit mit der Bildungsdirektion Kanton Zürich kostenlos. Anmeldung: vermittlung@fotozentrum.ch

Kanton Aargau: Aargauer Schulklassen erhalten dank Kultur macht Schule des Kantons Aargau beim Besuch unserer Vermittlungsangebote einen Rabatt von 50% auf die Pauschalkosten.
Anmeldung: vermittlung@fotozentrum.ch

Workshop: «Vernetzte Fotografie – Metadaten, Algorithmen und künstliche Intelligenz»

Der Stellenwert der Fotografie in unserem Alltag hat sich mit dem Aufkommen von Digitalkameras und Smartphones stark verändert. Im Workshop befassen wir uns mit wichtigen Fragen rund um das Fotografische. Wie sind wir im Netz sichtbar? Was sind Metadaten, wo verstecken sie sich und was können sie? Wie steuern und verändern Algorithmen die Sichtbarkeit von Bildern? Was ist Machine Learning und sind künstliche Intelligenzen befangen? Zum Teil im Referat, zum Teil in Gruppenaktivitäten und offenen Diskussionen knüpfen wir konkret an die Fotografie und damit an Fragen visueller Politiken der heutigen Zeit an.

Stufen: Sek I und II oder als Weiterbildung für Lehrpersonen
Dauer: 2–3 Stunden
Leitung: Jana Honegger, Medienkünstlerin und Gründerin W3rkhof
Kosten: CHF 230*
Anmeldung: baumgartner@fotomuseum.ch

*Vergünstigungen
Preise inklusive Eintritt und Material. Folgende Vergünstigungen können Sie geltend machen:

Stadt Winterthur: Die Kosten für die städtischen Kindergärten und Volksschulklassen übernimmt die Stadt Winterthur.
Daten: Termine auf Anfrage
Anmeldung: stadt.winterthur.ch/museumspaedagogik

Kanton Zürich: Dieses Angebot ist für Mittel- und Berufsfachschulen des Kantons Zürich im Rahmen des Pilotprojektes «Sek II – Willkommen im Museum» (2018-2021) in Zusammenarbeit mit der Bildungsdirektion Kanton Zürich kostenlos.
Anmeldung: baumgartner@fotomuseum.ch

Kanton Aargau: Aargauer Schulklassen erhalten dank Kultur macht Schule des Kantons Aargau beim Besuch unserer Vermittlungsangebote einen Rabatt von 50% auf die Pauschalkosten.
Anmeldung: baumgartner@fotomuseum.ch

Workshop: «Fotogramm – Gestalten mit Licht»

Auch ohne Kamera können wir fotografische Bilder herstellen. Licht, lichtempfindliches Papier und viel kreative Energie sind die einzigen Zutaten, die wir dafür benötigen. Die Vielseitigkeit der Resultate ist umso erstaunlicher: Schattenspiele, Lichtreflexe und Mehrfachüberlagerungen bringen magische Lichtzeichnungen hervor, die unsere Fantasie und unsere Entdeckerlust wecken. Im Workshop lernen die Schüler_innen die wichtigsten Eckdaten der Fotografiegeschichte kennen, werden in die Grundlagen der Fotolabortechnik eingeführt und üben sich in Bildkomposition.

Stufen: für alle Stufen geeignet
Dauer: 2–2.5 Stunden
Leitung: Christina Müller, Carol Baumgartner oder Katharina Rippstein, Kunstvermittlerinnen Fotozentrum
Kosten: CHF 250*
Besonderes: max. 10 Schüler_innen aufgrund der Raumverhältnisse im Labor (Halbklasse)
Anmeldung: vermittlung@fotozentrum.ch

*Vergünstigungen
Preise inklusive Eintritt und Material. Folgende Vergünstigungen können Sie geltend machen:

Stadt Winterthur: Die Kosten für die städtischen Kindergärten und Volksschulklassen übernimmt die Stadt Winterthur. 
Anmeldung: stadt.winterthur.ch/museumspaedagogik

Kanton Zürich: Dieses Angebot ist für Mittel- und Berufsfachschulen des Kantons Zürich im Rahmen des Pilotprojektes «Sek II – Willkommen im Museum» (2018-2021) in Zusammenarbeit mit der Bildungsdirektion Kanton Zürich kostenlos. 
Anmeldung: vermittlung@fotozentrum.ch

Kanton Aargau: Aargauer Schulklassen erhalten dank Kultur macht Schule des Kantons Aargau beim Besuch unserer Vermittlungsangebote einen Rabatt von 50% auf die Pauschalkosten. 
Anmeldung: vermittlung@fotozentrum.ch

Workshop: «Camera obscura – Zurück zu den Ursprüngen der Fotografie»

Die Camera obscura, auch «dunkle Kammer» oder «geheimnisvoller Raum» genannt, ist eine Vorform unserer heutigen Fotokameras. Im Workshop betreten wir eine lebensgrosse Camera obscura und lernen die Ursprünge und Prinzipien der analogen Fotografie kennen. Diese setzen wir im Anschluss beim selbstständigen Fotografieren und Experimentieren mit einer Lochkamera um. So erfahren wir, wie sich Faktoren wie Licht, Zeit, Raum und Material auf ein Bild auswirken. Das eingefangene Motiv entwickeln wir im Anschluss eigenhändig im Fotolabor und darf als Unikat mit nach Hause genommen werden. Im Workshop erhalten die Schüler_innen eine Einführung in die Geschichte der Fotografie, werden in die erweiterten Grundlagen der Fotolabortechnik eingeführt und erstellen eigenständig analoge Fotografien mit einer Keksdose.

Stufen: für alle Stufen geeignet
Dauer: 2–2.5 Stunden
Leitung: Christina Müller oder Katharina Rippstein, Kunstvermittlerinnen Fotozentrum
Kosten: CHF 250* Besonderes: max. 10 Schüler_innen aufgrund der Raumverhältnisse im Labor (Halbklasse)
Anmeldung: vermittlung@fotozentrum.ch

*Vergünstigungen
Preise inklusive Eintritt und Material. Folgende Vergünstigungen können Sie geltend machen:

Stadt Winterthur: Die Kosten für die städtischen Kindergärten und Volksschulklassen übernimmt die Stadt Winterthur.
Anmeldung: stadt.winterthur.ch/museumspaedagogik

Kanton Zürich: Dieses Angebot ist für Mittel- und Berufsfachschulen des Kantons Zürich im Rahmen des Pilotprojektes «Sek II – Willkommen im Museum» (2018-2021) in Zusammenarbeit mit der Bildungsdirektion Kanton Zürich kostenlos.
Anmeldung: vermittlung@fotozentrum.ch

Kanton Aargau: Aargauer Schulklassen erhalten dank Kultur macht Schule des Kantons Aargau beim Besuch unserer Vermittlungsangebote einen Rabatt von 50% auf die Pauschalkosten.
Anmeldung: vermittlung@fotozentrum.ch