SONDERVERANSTALTUNGEN

Zu unserem abwechslungsreichen Vermittlungsprogramm gehören auch Sonderveranstaltungen, die zu bestimmten Anlässen angeboten werden. Unter anderem nehmen wir an Spezialtagen wie dem Internationale Museumstag oder dem Tag der Lochkamera teil und bieten an diesen Tagen facettenreiche Aktivitäten für Gross und Klein an. Des Weiteren laden Aufgeweckte Foto-Geschichten Menschen mit Demenz und deren Angehörige ein, im Museum zu ausgewählten Bildern Geschichten zu erfinden. Um keine Veranstaltung zu verpassen, werfen Sie am besten einen Blick in unseren Kalender und abonnieren den Newsletter.

Aufgeweckte Foto-Geschichten für Menschen mit Demenz und ihre Angehörigen

In Anbetracht der aktuellen Situation wird momentan eine individuelle Terminvereinbarung angeboten.

Lustvoll gemeinsam eine Geschichte zu einer Fotografie in der Ausstellung ausdenken. Ein Angebot, das Menschen mit Demenz anhand mehrdeutiger Bilder zum kreativen Geschichtenerfinden inspiriert. Anstelle des Erinnerns tritt die Fantasie, die kein Richtig oder Falsch kennt. Kompetenzen – oft verloren geglaubt – werden während des Museumsbesuches sicht- und hörbar gemacht. Zudem regt die Methode die Kommunikation zwischen den Betroffenen und Angehörigen an. Gedächtnisschwierigkeiten und Wortfindungsstörungen werden positiv konnotiert und sind kein Hindernis für eine Teilnahme.

Ort: Fotostiftung Schweiz oder Fotomuseum Winterthur
Dauer: 1 Stunde
Leitung: Marceline Ingenhoest (Kunsthistorikerin) und Mariann Ganther (Gerontologin)
Kosten: CHF 35 für 1 Teilnehmer_in mit Begleitperson
Termin nach Absprache

Nächster Termin: