JUNGE ERWACHSENE

Das Fotomuseum Winterthur und die Fotostiftung Schweiz bieten für junge Erwachsene ab 16 Jahren verschiedene Aktivitäten an: Öffentliche Workshops im Labor oder zu den Ausstellungen machen Fototechniken erfahrbar oder ermöglichen praktische Auseinandersetzungen mit dem Fotografischen. Öffentliche Führungen liefern ausführliche Hintergrundinformationen zu den aktuellen Ausstellungen. Daneben geben Spezialführungen als Teil des Rahmenprogramms aus ganz besonderen Perspektiven Einblick in die Ausstellungen – aus Sicht der Kunstschaffenden, den Kurator_innen oder weiteren Expert_innen aus unterschiedlichen Fachgebieten. Um kein Datum zu verpassen, werfen Sie am besten einen Blick in unseren Kalender und abonnieren den Newsletter.

Führungen

Mitgliederführung: «Color Mania – Materialität Farbe in Fotografie und Film»

Führung durch die Ausstellung für alle Mitglieder des Verein Fotomuseum Winterthur mit Astrid Näff. Für Mitglieder findet im Anschluss an die Führung ein Apéro statt.

Nächster Termin:

Öffentliche Führung: «Color Mania – Materialität Farbe in Fotografie und Film»

Jeweils mittwochs um 18:30 und sonntags um 11:30 findet entweder im Fotomuseum Winterthur oder in der Fotostiftung Schweiz eine öffentliche Führung statt. Während einer Stunde führt Sie ein Guide durch die aktuelle Ausstellung und bereichert Ihren Besuch mit zusätzlichen Hintergrundinformationen. Der Besuch der Führung ist im Preis des Eintrittstickets inbegriffen.

Nächste Termine:

Öffentliche Führung: «SITUATIONS/Porn»

Öffentliche Führung durch die Ausstellung «SITUATIONS/Porn» im Fotomuseum Winterthur mit Astrid Näff

Nächster Termin:

Workshops

Filmkolorierungsworkshop: «Die frühen Farben des Films – Virage, Tonung und Handkolorierung»

Entdecken Sie in diesem Workshop die aus der Zeit des Stummfilms bekannten Kolorierungstechniken der Virage, Tonung und Handkolorierung. Erproben Sie sich selbst als Kolorist_in und Filmlabormitarbeiter_in, indem sie den schwarz-weissen Silberbildern mittels (Farb-)Bädern und Pinselauftrag Farbe verleihen. Die bekannten Filme «Le voyage dans la lune» («Die Reise zum Mond», FR 1902) von George Mélièses oder «Das Cabinet des Dr. Caligari» (D 1919) von Robert Wienes beispielsweise wurden auf diese Weise kolloriert. Nach dem Einfärben und Bemalen der Filmmaterialien sehen wir uns die Ausschnitte gemeinsam in Projektion an, wobei Sie auch einen Einblick in die Tätigkeiten der Filmrestaurator_innen erhalten, die die Farben von neuen Filmkopien historischer Werke mit originalen Materialien vergleichen. Der Workshop bietet einen Einstieg in das Thema Farbe im Film: verschiedene Farbtechniken und -verfahren, fotochemische Eigenschaften des Mediums Film sowie dessen analoge Charakteristika werden gemeinsam erarbeitet. Aufgrund der Raumverhältnisse im Fotolabor können maximal 10 Personen teilnehmen.

Nächste Termine:

Öffentlicher Workshop: «Cyanotypie – das edle Blaudruckverfahren»

Tauchen Sie ein in dieses alte, aber noch immer wunderbare Edeldruckverfahren. Auf der Suche nach einer Methode, haltbare fotografische Bilder herzustellen, entwickelte John Herschel im Jahr 1842 diese einzigartige Technik. Nach der Einführung bereiten wir gemeinsam die chemische Lösung für die Beschichtung vor. Sobald das Papier bereit ist, bedecken Sie dieses mit Ihrem Motiv. Anschliessend belichten und entwickeln wir es. Einige zusätzliche Tipps und Tricks vom Profi ermöglichen es Ihnen, Ihre Bilder zu verfremden oder einzufärben. Dieser Workshop findet ab 5 Anmeldungen statt. Aufgrund der Raumverhältnisse im Fotolabor können maximal 12 Personen teilnehmen. Um die Bilder anfertigen zu können, benötigen Sie ein digitales Negativ. Weitere Informationen erhalten Sie nach der Anmeldung.

Nächster Termin:

Öffentlicher Workshop: «Fotogramm - Gestalten mit Licht»

Fotogramme sind Bilder, welche ganz ohne Kamera in der Dunkelkammer entstehen. Während Sie mit verschiedenen Materialien und kreativen Ideen experimentieren, kreieren Sie vielfältige und interessante Bildkompositionen. Lichtreflexe, Schattenspiele, gestochen scharfe Silhouetten und Überlagerungen – mehr als Licht, Fotopapier und die Flüssigkeiten zum Entwickeln braucht es dafür nicht. Dieser Workshop findet ab 5 Anmeldungen statt. Aufgrund der Raumverhältnisse im Fotolabor können maximal 12 Personen teilnehmen.

Nächster Termin: