JUNGE ERWACHSENE

Das Fotomuseum Winterthur und die Fotostiftung Schweiz bieten für junge Erwachsene ab 16 Jahren verschiedene Aktivitäten an: Workshops im Labor oder zu den Ausstellungen machen Fototechniken erfahrbar oder ermöglichen praktische Auseinandersetzungen mit dem Fotografischen. Führungen liefern ausführliche Hintergrundinformationen zu den aktuellen Ausstellungen. Daneben geben Spezialführungen als Teil des Rahmenprogramms aus ganz besonderen Perspektiven Einblick in die Ausstellungen – aus Sicht der Kunstschaffenden, den Kurator_innen oder weiteren Expert_innen aus unterschiedlichen Fachgebieten. Um kein Datum zu verpassen, werfen Sie am besten einen Blick in unseren Kalender und abonnieren den Newsletter.

Führungen

Abgesagt: Führung: Fotografinnen an der Front

Diese Veranstaltung findet angesichts der aktuellen Entwicklungen in Zusammenhang mit dem Corona-Virus sowie den behördlich beschlossenen Massnahmen nicht statt. Das Fotomuseum Winterthur bleibt bis auf Weiteres geschlossen.

Nächste Termine:

Abgesagt: Führung: SITUATIONS/The Right to Look

 Diese Veranstaltung findet angesichts der aktuellen Entwicklungen in Zusammenhang mit dem Corona-Virus sowie den behördlich beschlossenen Massnahmen nicht statt. Das Fotomuseum Winterthur bleibt bis auf Weiteres geschlossen.

Nächster Termin:

Führung: Fotografinnen an der Front

Führung durch die Ausstellung Fotografinnen an der Front im Fotomuseum Winterthur.

Nächste Termine:

Führung: SITUATIONS/The Right to Look

Führung durch die Ausstellung SITUATIONS/The Right to Look im Fotomuseum Winterthur mit Astrid Näff.

Nächster Termin:

Mitgliederführung: Claudia Andujar

Exklusive Führung für Mitglieder des Verein Fotomuseum Winterthur durch die Ausstellung Claudia Andujar. Im Anschluss an den Rundgang wird im Foyer ein Apéro serviert, bei dem Fragen zur Ausstellung gemeinsam weiter vertieft werden können. 

Dieser Anlass ist kostenlos und exklusiv für die Mitglieder des Verein Fotomuseum Winterthur. Mitgliedschaften können vor Ort gelöst werden.

Die in Sao Paulo lebende Fotografin Claudia Andujar (*1931, in Neuenburg, CH) widmet ihre Arbeit seit über vier Jahrzehnten der indigenen Gemeinschaft der Yanomami im Amazonas, im nördlichen Teil Brasiliens. Als sich der Lebensraum der Yanomami in den 1970er-Jahren akuten Bedrohungen von Aussen ausgesetzt sieht, wird die Fotografin zur Aktivistin und verschreibt fortan ihr Leben und ihre Arbeit dem Kampf um die Rechte der Yanomami.

Bild: Claudia Andujar, Susi Korihana thëri, infrared film, Catrimani, Roraima State, Brazil, 1972–1974 ©Claudia Andujar

Nächster Termin:

Mitgliederführung: Street. Life. Photography

Exklusive Führung für Mitglieder des Verein Fotomuseum Winterthur durch die Ausstellung Street. Life. Photography. Im Anschluss an den Rundgang wird im Foyer ein Apéro serviert, bei dem Fragen zur Ausstellung gemeinsam weiter vertieft werden können. 

Dieser Anlass ist kostenlos und exklusiv für die Mitglieder des Verein Fotomuseum Winterthur. Mitgliedschaften können vor Ort gelöst werden.

Die Ausstellung Street. Life. Photography präsentiert eines der spannungsvollsten Themen der Fotografie des 20. und 21. Jahrhunderts: die Street Photography. Dabei werden zeitgenössische Arbeiten wie auch Klassiker der Street Photography von Fotograf_innen wie Diane Arbus, Robert Frank oder Joel Meyerowitz der letzten sieben Jahrzehnte gezeigt.

Bild: Stephen Shore, Beverly Boulevard and La Brea Avenue, Los Angeles, California, June 21, 1975 © Stephen Shore, mit freundlicher Genehmigung von 303 Gallery New York

Nächster Termin:

Workshops

Abgesagt: Workshop: Cyanotypie – Das edle Blaudruckverfahren

Diese Veranstaltung findet angesichts der aktuellen Entwicklungen in Zusammenhang mit dem Corona-Virus sowie den behördlich beschlossenen Massnahmen nicht statt. Das Fotomuseum Winterthur bleibt bis auf Weiteres geschlossen. Über ein allfälliges Ersatzdatum dieser Veranstaltung informieren wir Sie zu gegebener Zeit auf unserer Webseite.

Nächster Termin:

Familienworkshop: Fotogramm – Gestalten mit Licht

Fotogramme sind Bilder, welche ganz ohne Kamera in der Dunkelkammer entstehen. Während Sie mit verschiedenen Materialien und kreativen Ideen experimentieren, kreieren Sie vielfältige und interessante Bildkompositionen. Lichtreflexe, Schattenspiele, gestochen scharfe Silhouetten und Überlagerungen – mehr als Licht, Fotopapier und die Flüssigkeiten zum Entwickeln braucht es dafür nicht. Dieser Workshop findet ab 5 Anmeldungen statt. Aufgrund der Raumverhältnisse im Fotolabor können maximal 12 Personen teilnehmen.

Nächste Termine:

Workshop: Camera obscura – Zurück zu den Ursprüngen der Fotografie

In diesem Workshop widmen wir uns dem Phänomen der Camera obscura. Nach dem Betreten der hauseigenen «dunklen Kammer» experimentieren Sie mit Lochkameras und belichten draussen Ihre eigenen Motive, welche wir gemeinsam im Schwarzweiss-Labor entwickeln. Die entstandenen Negative und Positive können Sie im Anschluss mit nach Hause nehmen. Dieser Workshop findet ab 5 Anmeldungen statt. Aufgrund der Raumverhältnisse im Fotolabor können maximal 12 Personen teilnehmen.

Nächster Termin:

Workshop: Cyanotypie – Das edle Blaudruckverfahren

Tauchen Sie ein in dieses alte, aber noch immer wunderbare Edeldruckverfahren. Auf der Suche nach einer Methode, haltbare fotografische Bilder herzustellen, entwickelte John Herschel im Jahr 1842 diese einzigartige Technik. Nach der Einführung bereiten wir gemeinsam die chemische Lösung für die Beschichtung vor. Sobald das Papier bereit ist, bedecken Sie dieses mit Ihrem Motiv. Anschliessend belichten und entwickeln wir es. Einige zusätzliche Tipps und Tricks vom Profi ermöglichen es Ihnen, Ihre Bilder zu verfremden oder einzufärben. Dieser Workshop findet ab 5 Anmeldungen statt. Aufgrund der Raumverhältnisse im Fotolabor können maximal 12 Personen teilnehmen. Um die Bilder anfertigen zu können, benötigen Sie ein digitales Negativ. Weitere Informationen erhalten Sie nach der Anmeldung.

Nächster Termin:

Workshop: Fotogramm – Gestalten mit Licht

Fotogramme sind Bilder, welche ganz ohne Kamera in der Dunkelkammer entstehen. Während Sie mit verschiedenen Materialien und kreativen Ideen experimentieren, kreieren Sie vielfältige und interessante Bildkompositionen. Lichtreflexe, Schattenspiele, gestochen scharfe Silhouetten und Überlagerungen – mehr als Licht, Fotopapier und die Flüssigkeiten zum Entwickeln braucht es dafür nicht. Dieser Workshop findet ab 5 Anmeldungen statt. Aufgrund der Raumverhältnisse im Fotolabor können maximal 12 Personen teilnehmen.

Nächster Termin: