Bruno Serralongue

Compte-rendu photographique du démantèlement du camp de migrants de Calais connu sous le nom de «bidonville d’Etat» ou de «New Jungle», 24 - 27 octobre 2016., 2016
Aus: Calais

Inkjet-Print, 24 x 36 cm
Sammlung Fotomuseum Winterthur, Ankauf mit Mitteln von Odinga Picenoni Hagen AG
Inv. Nr. 2017-011-032

Bruno Serralongue
*1968 (Châtellerault, FR), lebt und arbeitet in Paris, FR

Das grosse Thema Serralongues ist die pathosfreie Bebilderung von alternativen Gipfeltreffen, Arbeitskämpfen und anderen politischen Handlungen mit dem Anspruch, dabei auch die eigene Motivation zu reflektieren. Den „Earth Summit“ dokumentiert er als Wechsel zwischen Drinnen und Draussen, zwischen gleichförmigen Veranstaltungen im Neonlicht und Strassenprotesten mit bunten Transparenten. Auf dem Spiel steht die Verschiebung von Kräfteverhältnissen („Rapport de forces“ heisst auch eine Publikation von Serralongue) und wie diese in engagierten Bildern eingefangen werden kann.