Jean-Louis Garnell

Désordre, 1987

C-Print, 54 x 69 cm
Sammlung Fotomuseum Winterthur, Schenkung Jean Louis Garnell
Inv. Nr. 1995-002-001
© Jean Louis Garnell

Jean-Louis Garnell
*1954 (Bretagne, FR), lebt und arbeitet in Châtenay-Malabry, FR

Für das grosse fotografische Projekt Mission photographique de la Datar steuerte Jean-Louis Garnell zusammen mit 27 weiteren Künstler_innen eine Reihe von Farbfotografien bei, die die Landschaft als wucherndes Feld des Wandels und des Übergangs zeigt. Nach dieser Bildserie mit Zeichen aus der Aussenwelt, wandte sich der französische Fotograf nach innen: in Désordre zeigt er Wohnräume als fragile Balance oder als geniale Strukturen von Ordnung und Chaos, von Aufbau und Zerstörung. Garnells präzise wahrgenommene Farbfotografien balancieren zwischen der Wiedergabe von Realität und eigenen bildhaften Formationen, zwischen Machbarkeit und reinem Zufall, zwischen Coolness und Spannung in der Konfrontation mit der Welt.