Boris Mikhailov

Ohne Titel

Silbergelatine-Abzug, handbeschrieben, 30 x 18 cm
Sammlung Fotomuseum Winterthur, Schenkung Volkart Stiftung
Inv. Nr. 2001-006-146
© Boris Mikhailov / 2007 Pro Litteris, Zürich

Boris Mikhailov
*1938 (Charkiw, UA), lebt und arbeitet in Berlin, DE und Charkiw, UA

Im Zuge der politischen Öffnung nach dem Fall des eisernen Vorhangs wurde das Werk von Boris Mikhailov Mitte der 1990er Jahre erstmals im Westen entdeckt. Waren seine Fotografien in der UdSSR meist nur in kleinen privaten Ausstellungen zu sehen, erlangte Mikhailov spätestens mit der gleichzeitigen Publikation von By the Ground (1991) und At Dusk (1993) zuerst internationale und erst danach nationale Anerkennung. Im Strudel der postkommunistischen Realitäten verfallen die Menschen in Mikhailovs Bildern in bleischwere Agonie. So auch in Salt Lake (1986), einem aus unserer Sicht unwirtlichen Erholungsort in der Ukraine.